Den Seitan in Stücke schneiden, diese ein paar Minuten lang in dem Sesamöl braten. Den Kürbis waschen, aufschneiden, die Samen entfernen; in gleichgroße Würfel schneiden. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer im Wok etwa 10 bis 15 Minuten bei schwacher Hitze braten. Erbsen, Kürbis und Seitan dazugeben, weiter kochen lassen.

Währenddessen die Spinatblätter gut waschen, die Stiele entfernen und die Blätter schneiden, falls sie zu groß sind.

Wenn das Gemüse weich ist, den Spinat zusammen mit der Kokosmilch und der roten Currypaste mit in den Wok geben. Mit Deckel noch fünf Minuten weiter kochen lassen.

Vor dem Servieren mit frischem Koriander garnieren.