Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Karotte schälen, der Länge nach in 4 Stücke und dann in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch auspressen. Die Okra schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kochbanane schälen und in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Den Reis wie folgt zubereiten: Gründlich waschen. Den feuchten Reis in einen kleinen Topf geben und das Dreifache seines Volumens an Wasser hinzufügen. Mit etwas Salz würzen und bei mittlerer Hitze mit einem Deckel erhitzen. Der Reis ist gekocht, wenn das Wasser verdampft ist. Für Vollkornreis etwa 25 Minuten einplanen.

In einer Pfanne 50 ml Öl erhitzen und die gehackte Zwiebel anschwitzen, dann die Karottenstücke und den gepressten Knoblauch hinzufügen. Mischen, Salz und Veganes Gyros hinzufügen. Die Hitze reduzierten und mit 150 ml Wasser ablöschen. Köcheln lassen. Dann die Tomatensoße hinzufügen, mischen, die Erdnussbutter hinzufügen, mischen und nach und nach mit 150 ml Wasser verdünnen. Einige Minuten köcheln lassen, dann den Herd ausschalten und abdecken.

In einer kleinen, heißen Pfanne mit 10 ml Öl die Okraschotenscheiben anbraten und einige Minuten bräunen lassen, dabei regelmäßig umrühren. Nach der Hälfte der Garzeit Salz und Pfeffer hinzufügen. Zum Mafé geben und gut vermischen. In einer kleinen, heißen Pfanne mit 10 ml Öl die Kochbananenscheiben auf jeder Seite anbraten und dabei leicht salzen und pfeffern. Die Scheiben sollten goldbraun sein, als ob sie kandiert wären. Reis, Mafé und Kochbananenscheiben in zwei Tellern anrichten. Sofort servieren.