Frisch gebackene vegane Kebab-Pizza mit gebackenen Kirchererbsen

Frisch gebackene vegane Kebab-Pizza mit gebackenen Kirchererbsen

Für den Teig:

250 g Weizenmehl
150 ml warmes Wasser
1 TL Salz
½ TL Zucker
½ Beutel Trockenhofe
1 TL Olivenöl

Für die Kichererbsen:

150 g Kichererbsen aus dem Glas
15 g geschmolzenes Kokosnussöl
Kümmel, gemahlen
geräuchertes Paprikapulver
Salz

Für die weiße Soße:

125 ml Sojasahne
1 TL Senf
1 TL Zitronensaft
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Zwiebelpulver
Kräuter der Provence
Pfeffer, Salz

Für den Belag:

100 g Wheaty Veganer Döner
½ weiße Zwiebel
einige schwarze Oliven
2 Zweige frische Petersilie

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Veganer Döner

Teig:

Mehl, Salz, Zucker und Hefe in einer großen Schüssel mischen, das Wasser hinzufügen, den Teig ein paar Minuten kneten, das Olivenöl hinzufügen und erneut kneten, bis der Teig schön geschmeidig ist. Den Teig in einer Schüssel, die mit einem feuchten Tuch bedeckt ist, für etwa eine Stunde gehen lassen.

Kichererbsen:

Ofen auf 200 ° C vorheizen. Kichererbsen abspülen, abtropfen lassen. In einer Schüssel das geschmolzene Kokosöl und das Salz vermischen. Die Kichererbsen hinzufügen, alles gut vermischen. Auf einem Backblech oder in einer Form bis zu 30 Minuten lang backen, bis
sie golden und knusprig sind. Sobald sie goldbraun sind, aus dem Ofen nehmen, in eine große Schüssel geben und sofort Kümmel und Paprika hinzufügen. Gut mischen, abkühlen lassen.

Weiße Sauce:

Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut mischen.

Pizza:

Ofen auf 240 ° C vorheizen. Die weiße Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Teig mit einem Nudelholz oder mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und ihn dann auf ein Blech legen. Zuerst die weiße Sauce, dann die Zwiebelringe, den Wheaty-Döner, die Kichererbsen und Oliven darauf verteilen. Etwa 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit der gehackten Petersilie bestreuen, sofort servieren.