Veganer Hot Dog

Veganer Hot Dog

Mit unserer würzigen Merguez-Wurst gelingt eine unschlagbare vegane Version des amerikanischen Fast-Food-Klassikers. Dieses Rezept soll als Orientierung dienen – beim Dekorieren sind der eigenen Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Für die gepickelten roten Zwiebeln:

5 rote Zwiebeln
150 ml Wasser
250 ml Weißweinessig
150 g Zucker
1 TL Salz
½ TL Senfsamen
½ TL schwarzer Pfeffer
½  TL Koriandersamen
pro Glas 1 Lorbeerblatt
pro Glas 1 Nelke

Für 5 Hot Dogs:

1 Packung Wheaty Vegane Merguez
5 vegane Hot-Dog-Brötchen
eine Handvoll Baby-Spinat
1 Frühlingszwiebel
1 kleines Glas gepickelte rote Zwiebeln
Ketchup
Senf
Öl

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Vegane Merguez

Für die gepickelten Zwiebeln die roten Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Wasser, Essig, Zucker, Salz und die Gewürze in einem Topf aufkochen. Die Zwiebeln kurz, etwa eine ½ Minute lang, mitkochen lassen. Dann die Zwiebeln und Gewürze auf die Gläser verteilen, die Zwiebeln müssen dabei jeweils ganz mit dem Sud bedeckt sein. Gläser verschließen, abkühlen lassen, danach im Kühlschrank lagern.

Für die Hot Dogs Baby-Spinat waschen. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Die veganen Merguez-Würste mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten oder grillen; dabei mehrmals wenden. Die Brötchen der Länge nach einschneiden und im heißen Ofen 2-3 Minuten lang erwärmen. In jedes Brötchen einen Esslöffel Ketchup streichen. Baby-Spinat und Frühlingszwiebeln auf die Brötchen verteilen. Gepickelte rote Zwiebeln (gut abgetropft, damit die Brötchen nicht zu feucht werden) ebenfalls daraufgeben. In jedes Brötchen eine der gebratenen veganen Würste hineinlegen. Mit Senf garnieren, sofort servieren.

Wer es noch schärfer haben will, kann statt Ketchup eine scharfe Sauce verwenden; Barbecuesauce geht natürlich auch. Ein Rezept für eine selbstgemachte Hot-Dog-Zwiebelsauce findet sich bei unserem Rezept für den Hot Dog „New York“.