Als Bio-Betrieb der ersten Stunde sind wir, was Verpackungen und Verpackungsmüll angeht, schon immer sensibilisiert. Liebend gerne würden wir auf Plastik verzichten. Wir beobachten die Entwicklung von Verpackungsmaterialien sehr genau und suchen schon lange nach kompostierbaren Verpackungsmitteln. Doch leider gibt es für unsere Anwendungen noch immer keine Alternativen. Recyclierbare Folien aus pflanzlichen Rohstoffen scheiden für unsere Produkte aus: Weder lassen sie sich tiefziehen, noch halten sie einer Pasteurisierung stand. Manche Anbieter verwenden Packungen, die „Öko“ aussehen, aber auch auf Plastik basieren, was sogar noch schlimmer ist, weil das Plastik dann nicht mehr recycelt werden kann – das machen wir nicht mit!

Wir tun alles, was uns möglich ist, um unsere Verpackungen anzupassen und umweltfreundlicher zu gestalten. Jetzt haben wir für alle Wheaty-Produkte neue Packungen entwickelt, mit denen wir im Vergleich zu vorher mehr als 40 Prozent Plastik einsparen. Dazu wurde die Folienstärke so weit wie möglich reduziert; außerdem sind die Folien jetzt nicht nur dünner, sondern werden auch direkt bedruckt, so dass die kunststoffbeschichteten Etiketten, die wir bisher verwendet haben, komplett wegfallen! Die verwendeten Farben sind natürlich vegan und mineralölfrei, die Folien recyclingfähig.

Leider können wir nur das einsetzen, was die Verpackungsmittelindustrie momentan als Optimum anbietet. Angesichts dessen, dass die Plastik-Problematik immer mehr ins öffentliche Bewusstsein drängt, sind wir aber zuversichtlich, dass in absehbarer Zeit brauchbare Alternativen entwickelt und auf dem Markt verfügbar sein werden.