PETA, die weltweit größte Organisation für Tierrechte, ist stets auf der Suche nach neuen Ideen, um das Thema pflanzliche Lebensmittel in die Öffentlichkeit zu tragen und für eine vegane Lebensweise zu inspirieren und zu motivieren. Der Mai steht ganz im Zeichen des Mottos „Tiere sind uns nicht Wurst“. Die veganen PETA ZWEI-Streetteams machen deutschlandweit auf eine tiergerechte, pflanzliche Ernährung aufmerksam. Im Dialog mit interessierten Personen in Fußgängerzonen, vor Einkaufszentren und auf öffentlichen, gesellschaftlichen Plätzen bieten die Streetteams Produkt-Proben von Wheaty zur Verkostung an, um die schmackhaften und genussvollen Vorzüge einer rein pflanzlichen Ernährung direkt erlebbar und schmeckbar zu machen, und aufzuzeigen, welche großartigen Alternativen es für Wurst bereits gibt. Zwei Aktionen fanden schon statt:

Am 6. Mai hat sich das Streetteam Hannover als Hotdogs verkleidet (Bilder oben) und in ging in der Innenstadt auf „Wurstmission“. Die Hannoveraner berichten uns: „Wir brachten die Menschen nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.“ Und zwar darüber, wie es wäre, vegan zu leben – den Tieren, der Umwelt und der eigenen Gesundheit zuliebe. Durch die Produktspende von Wheaty fiel es den Aktivisten leichter, mit den Leuten auf der Straße ins Gespräch zu kommen: „Denn wer sagt schon nein zu Gratis-Würstchen?“ Weiter erzählen die Tierrechtler: „Besonders schön war das Zusammentreffen mit einem ganzen Trupp muslimischer Interessenten: ‚Hey, die dürfen wir auch!‘ Es wurde gesnackt und es wurden sehr viele Selfies mit unserem menschlichen Hot Dog gemacht!“

Das Streetteam Rostock berichtet von seiner Aktion am 7. Mai: „Meistens steckt ja eine traurige Realität hinter unseren Aktionen, im gestrigen Fall jedoch sollte der Spaß im Vordergrund stehen. Wir haben Passanten den Einstieg in ein veganes Leben schmackhaft gemacht, mit zwei tanzenden Hotdogs zu rockiger Musik, jede Menge Infomaterial, Flyern, Rezepten, leckeren Würstchen von Wheaty und nicht zuletzt mit unserer eigenen Begeisterung und Überzeugung. Es war eine sehr gelungene Aktion und hat allen beteiligten viel Spaß gemacht!“

Am 14. Mai fanden gleich vier Termine statt – in Tübingen, Stuttgart, Dortmund und Kaiserslauten. „Wir vom freiwilligen PETA ZWEI-Streetteam Tübingen nahmen am Samstag bei bestem Wetter den Start der Grillsaison zum Anlass, um in Hotdog-Kostümen verkleidet alle Menschen dazu zu animieren, sich vegan zu ernähren. Indem wir vegane Würstchen von Wheaty verteilten, zeigten wir, wie lecker und einfach eine rein pflanzliche Ernährung sein kann“, berichtet das Streetteam Tübingen. Vom Streetteam Stuttgart haben wir folgende Mail erhalten: „Wir haben in Stuttgart am Schlossplatz die leckeren Snackwürste von Wheaty verteilen dürfen, um den Menschen zu zeigen, wie lecker und einfach eine vegane Ernährung sein kann. Mit dem Veganstart-Programm haben wir dazu eine hilfreiche App mit an die Hand gegeben, mit deren Tipps, Rezepten und Infos der Umstieg auf die vegane Ernährung spielend leicht gelingen kann. Es war eine besondere Aktion, mit vielen Köln-Fans, die unser Megaphon ausgeliehen haben und neben uns Stimmung gemacht haben. Unsere Botschaft haben wir auch laut verbreitet und wieder viele Menschen am Schlossplatz erreicht!“ Das Streetteam Kaiserslauten berichtet: „Die Würstchen haben allen geschmeckt. Eine Familie war lange da und hat beschlossen, bei so guten Ersatzprodukten kein Tierleid mehr zugrillen. Richtig gute, hoffnungsvolle Gespräche, eine Ernaehrungswissentschaftlerin, die sich Hilfe und Anregungen geholt hat, etliche kamen immer wieder an den Stand.“

Die nächsten Termine sind:

• Streetteam Kleve am 21.5.
• Streetteam Nürnberg am 21.5.
• Streetteam Heidelberg am 21.5.

• Streetteam Dresden am 28.5.
• Streetteam Karlsruhe am 28.5.
• Streetteam Saarbrücken am 28.5.