Im General-Anzeiger Bonn, der Tageszeitung für die Region Bonn, ist ein Artikel erschienen, der sehr positiv über vegane Fleischalternativen berichtet: „Sie lassen sich von ihren Vorbildern äußerlich wie auch geschmacklich kaum noch unterscheiden. In Zukunft könnten sie Fleischprodukte immer mehr ersetzen“, heißt es dort. Der Text widmet sich in weiten Teilen uns, unserer Firmengeschichte und der Entwicklung von Wheaty-Produkten. So heißt es etwa:

„Eine Firma, die sich bereits seit über einem Vierteljahrhundert mit diesem Thema befasst, ist das deutsche Unternehmen Topas mit seiner Marke Wheaty, das seine Produkte in ganz Europa verkauft. Gründer Klaus Gaiser ist von Haus aus Sinologe, Japanologe und Kulturwissenschaftler, erlernte bei Studienaufenthalten in Asien aber auch die Seitan-Herstellung. Auf ihrer Basis baute er eines der umfangreichsten veganen Sortimente für Fleischalternativen in Bio-Qualität auf: von Aufschnitt über verschiedene Bratwürste bis hin zu Döner.“

Klaus Gaiser, der Erfinder der Seitan-Wurst, erzählt gegenüber der Zeitung auch, was eine gute vegane Wurst ausmacht und worauf es bei der Entwicklung neuer Wheaty-Produkte ankommt; außerdem wird das umfassende Informationsangebot erwähnt, das wir unseren Fans zur Verfügung stellen. Den Artikel, der in der Druckausgabe am Samstag erschienen ist, kann man jetzt auch vollständig auf der Website des General-Anzeigers lesen.