Besser als Fleisch

Der Vegetarismus hat eine lange Geschichte in den fernöstlichen Religionen – seit dem 6. Jahrhundert gibt es in Asien eine theoretische Literatur zum Thema. Innerhalb des Buddhismus entstand in China die stärkste vegetarische Tradition; durch die Verbreitung des chinesischen Buddhismus gelangte die Tradition der vegetarischen Ernährung auch nach Japan und Korea. Im China des 6. Jahrhunderts beginnt auch die Seitan-Tradition.

Die früheste bekannte Referenz, die auf Weizeneiweiß verweist, ist ein landwirtschaftliches Handbuch; im Jahr 535 wird hier die Herstellung von Nudeln beschrieben, die zum größten Teil aus frisch ausgewaschenem Weizeneiweiß bestehen. Während der Song-Dynastie (960-1279) gewann nicht nur Reis immer mehr an Bedeutung, sondern auch Weizen. Seit dieser Zeit wird Weizeneiweiß auch mit dem Namen bezeichnet, das es in China bis heute hat, mian-jin; mitunter wird es auch in China mit der japanischen Silbe fu bezeichnet. Es wird in der Folgezeit weithin von Buddhisten an Stelle von Fleisch verwendet. Ein Dichter preist es im Jahr 1168: „Es hat die Farbe von fermentierter Milch, und einen Geschmack, der besser ist als der von Hühner- oder Schweinefleisch.“

Testen Sie selbst: Wir verlosen heute fünfmal fünf Packungen Veganer Kebab Natur, unser Allrounder für eigene Kreationen: Ob für Stroganoff, Sahnegeschnetzeltes, Gulasch, ob zum Braten, Kochen, Überbacken, dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Unser Rezepttipp: Tamales, ein traditionelles mesoamerikanisches Weihnachtsgericht.

Um teilzunehmen, müssen Sie unsere Gewinnfrage richtig beantworten. Tipp: Die Lösung findet sich hier.

Das Gewinnspiel ist beendet!

Die Frage lautete:

Was antwortet in einem Reimgedicht aus dem 17. Jahrhundert ein alter Chinese auf die Frage, wie er ein so hohes Alter erreicht habe?

a) „Grünes Gemüse und Getreide.“
b) „Fasten, Obst und rohes Gemüse.“
c) „Fleisch zu essen habe ich mir bedingungslos verboten.“

Die korrekte Antwort ist a).

Zur Übersicht