Cashews für 6 Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen, danach abtropfen lassen und gründlich abspülen. Zusammen mit den anderen Zutaten für den Ricotta – außer dem Schnittlauch – im Mixer mit der „Pulse“-Funktion mixen, bis eine körnige Textur erreicht ist. Den fein gehackten Schnittlauch untermischen. Der Ricotta kann bis zu 1 Woche in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Kichererbsen trocknen tupfen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kichererbsen ca. 7 bis 8 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze goldbraun frittieren. Die Kichererbsen in eine Schüssel geben und sofort Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel und Salz hinzufügen. Umrühren, um sie gut mit den Gewürzen zu beschichten. Die Kichererbsen auf einem Backblech verteilen und abkühlen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Bacon auf jeder Seite 2 Minuten anbraten. Die Brotscheibe toasten, dann mit dem Cashew-Ricotta bestreichen, die geschnittene Avocado, die gegrillten Kichererbsen und den Bacon darauflegen, mit Dukkah bestreuen, sofort servieren.