Den Reis gründlich mit Wasser abspülen und mit der doppelten Menge Wasser in einen großen Topf geben. Zum Kochen bringen und ca. 40 Minuten kochen lassen, bis die Körner zart, aber noch etwas fest sind.

Für das Chili Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Mit dem Öl in einer großen Pfanne 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dann die passierten Tomaten, Wasser, Kidneybohnen, Mais und alle Gewürze hinzufügen. Die Burger-Patties von Hand zerkleinern und mit in die Pfanne geben. Umrühren, um alle Zutaten gut zu mischen, und mindestens 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis die Mischung etwas eingedickt ist.

Für die vegane Crème fraîche den grünen Teil der Frühlingszwiebel fein hacken und mit den restlichen Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischen.

Das Fruchtfleisch der Avocado in Scheiben schneiden, den Koriander fein hacken. Das noch heiße Chili mit Reis, veganer Crème fraîche, Avocadoscheiben und Koriander garnieren.