Frühlings- Braten mit grünem Spargel und Kartoffeln

Frühlings- Braten mit grünem Spargel und Kartoffeln

Feiert das Erwachen der Natur mit unserem köstlichen veganen Festmahl: Ein herzhafter Wheaty-Braten, begleitet von zartem grünen Spargel, Röstkartoffeln und einer erfrischenden Kräutervinaigrette. Dieses Rezept ist nicht nur ein Augen-, sondern auch ein Gaumenschmaus, der jeden Osterfest-Tisch in ein Fest der Aromen verwandelt. Mit nur wenigen Zutaten ist ein Gericht gezaubert, das nicht nur Veganer und Vegetarier, sondern auch Fleischliebhaber begeistern wird. Rezept für zwei Portionen.

Verwendete Wheaty-Produkte:

Seitans-Braten
Veganer Festtagsbraten
  • Für die Vinaigrette die Kräuter und Knoblauch fein hacken. Senf mit Agavendicksaft, Knoblauch, Wasser, Zitronensaft, -schale, Salz und Pfeffer gut verrühren. Olivenöl und Kräuter unterrühren. Bis zum Servieren kaltstellen.
  • Kartoffeln waschen, halbieren und in reichlich Salzwasser je nach Größe 10 bis 20 Minuten kochen. Abschließend in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze für circa 5 Minuten von allen Seiten etwas anrösten.
  • Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  • Bratenscheiben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschließend in eine Auflaufform oder auf ein Backblech setzen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit jeweils 1-2 Tomatenscheiben und einer Scheibe veganem Käse belegen. Optional: Je eine Cherry-Tomate auf die Bratenscheiben legen. Im Ofen für etwa 10 Minuten überbacken.
  • Spargel waschen und trockene Stielenden abschneiden. In einer Pfanne mit etwa 1 EL Olivenöl für etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen, gelegentlich schwenken, bis der Spargel goldbraune Stellen bekommt, aber noch bissfest ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Spargel, Kartoffeln und überbackene Medaillons auf den Tellern anrichten, mit der Kräutervinaigrette beträufeln und gehackten Schnittlauch darüber streuen. Sofort servieren.