Veganer Flammkuchen mit Gemüsestreifen

Veganer Flammkuchen mit Gemüsestreifen

Von unserem Geschäftsführer Henry, der aus Frankreich stammt, kommt diese Variante des traditionellen Flammkuchens mit fein geschnittenem Fenchel und bunten Paprikastreifen.

Für den Teig:

420 g Mehl
1 Prise Salz
4 EL Olivenöl
300 ml Wasser

Für den Belag:

250 g Vegane Slices vom Rauch oder Veganer Bacon
300 g Sojasahne
Salz und Pfeffer
1 Zitrone
2 kleine Fenchelknollen
eine rote, eine gelbe Paprika
3 kleine weiße Zwiebeln
3-4 EL feine Haferflocken

Verwendete Wheaty-Produkte:

Vegane Slices vom Rauch
Veganer Bacon (Speck)

Für den Teig Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem elastischen Teig kneten. Auf einer bemehlten Fläche sehr dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig auf vier runde oder ein rechteckiges, leicht gefettete Backblech auslegen. Den Rand leicht hochziehen.

Für den Belag den Wheaty-Aufschnitt oder Bacon in kleine Stifte schneiden. Zwiebel in feine Scheiben schneiden, Fenchelknollen halbieren, Strunk ausschneiden, ebenfalls in sehr feine Scheiben schneiden. Paprika halbieren, vierteln, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Alle Zutaten mit etwas Öl kurz andünsten.

Sojasahne mit abgeriebener Zitronenschale, Haferflocken und wenig Salz und Pfeffer verrühren. Danach auf der oder den Teigplatten verstreichen. Zum Schluss die Slices-Gemüsemischung flach auf den Teigplatten verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf dem Backblech etwa 15-20 Minuten backen. Der Flammkuchen soll knusprig sein.