Vegane gefüllte Rouladen mit Bratensauce

Vegane gefüllte Rouladen mit Bratensauce

Ein wahres Festmahl: Gefüllte Rouladen mit selbstgemachter Bratensauce! Wir füllen die Rosmarin-Rouladen von Wheaty mit Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und fermentiertem Tofu oder veganem Feta. Was unsere Rouladen angeht, so gilt: Roll your own! Sprich: Natürlich lassen sie sich auch klassisch mit Essiggurken, Senf und Veganem Wheaty-Bacon füllen, oder mit einer selbstkreierten Füllung. Was das angeht, so sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Serviert mit grünen Bohnen, Salzkartoffeln und einem knackigen Salat wird dieses Gericht zum wahren Highlight. Das ist pflanzlicher Genuss auf höchstem Niveau!

Bratensauce:

  • ¼ Knolle Sellerie
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Pilze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • Thymian
  • Rosmarin
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Rotwein
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer

Rouladen:

  • 2 x Wheaty Vegane Rosmarin-Rouladen
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika-Schote
  • 1 Knoblauchzehe
  • fermentierter Tofu oder veganer Feta
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Vegane Rosmarin-Roulade
  • Für die vegane Bratensauce das Gemüse und die Pilze klein schneiden, dann mit dem Öl in einem Topf bei starker Hitze anrösten. Das Tomatenmark unterrühren, weiter braten. Das Gemüse mit dem Mehl bestäuben. Weiter braten; es sollen dunkle Stellen (und damit Röstaromen) entstehen. Dann mit dem Rotwein ablöschen, Gemüsebrühe, Sojasauce und Balsamico dazugeben. Lorbeerblätter, Thymian und Rosmarin dazugeben. Wacholderbeeren andrücken und ebenfalls in die Sauce geben. Den Senf unterrühren. Die Sauce etwa eine halbe Stunde köcheln lassen, danach durch ein Sieb passieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Rouladen-Füllung Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Paprika in kleine Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und die Paprikawürfel mit 1 EL Öl zwei Minuten lang dünsten, dann abkühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tofu oder veganen Feta würfeln, die Würfel mit zur Füllung geben. Die veganen Rouladen vorsichtig aufrollen und füllen. Wieder zusammenrollen, mit einem Zahnstocher oder mit Bratenschnur verschließen. Im restlichen Öl rundum anbraten. Zusammen mit der Bratensauce servieren.
  • Dazu passen grüne Bohnen, Salzkartoffeln und ein Salat.