Veganer Hot Dog New York Style mit Sauerkraut

Veganer Hot Dog New York Style mit Sauerkraut

Eine weit verbreitete Legende besagt, dass der Hotdog in den 1860er Jahren von einem deutschen Einwanderer namens Charles Feltman in Coney Island, New York, erfunden wurde. Er soll seine Bratwürste in längliche Brötchen gesteckt haben, um sie einfacher unterwegs verkaufen zu können. Eine andere Version besagt, dass der Hotdog in den 1870er Jahren von einem deutschen Metzger namens Charles A. Betts in St. Louis, Missouri, erfunden wurde. Unabhängig von seiner genauen Herkunft hat sich der Hotdog zu einem beliebten Fast-Food-Gericht in den USA und weltweit entwickelt. Unsere vegane Variante steht dem Vorbild aus Fleisch in nichts nach! Mit selbstgemachter Ziebelsauce und Sauerkraut.

Hotdog:

  • Wheaty Vegane Weenies
  • Gemüsebrühe
  • 4 Hot-Dog-Brötchen
  • 300 g fertiges Sauerkraut4 EL Senf
  • etwas Petersilie

Zwiebelsauce:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Essig
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Rohrzucker
  • ½ TL Chilipulver
  • eine Prise Zimt

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Vegane Weenies
  • Für die Zwiebelsauce die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Im Öl in einer Pfanne fünf bis zehn Minuten lang anbraten, solange, bis die Zwiebeln goldgelb sind. Das Tomatenmark dazugeben, etwa eine Minute lang mit anrösten. Mit Wasser und Essig ablöschen, mit Zucker, Chilipulver und Zimt abschmecken.
  • Die Veganen Weenies in der Gemüsebrühe erhitzen.
  • Die Brötchen der Länge nach einschneiden und im heißen Ofen 2-3 Minuten lang erwärmen.
  • In jedes Brötchen einen Esslöffel Senf streichen und eine vegane Wurst hineinlegen. Zuerst die Zwiebelsauce, dann das Sauerkraut dazugeben. Mit etwas gehackter Petersilie garnieren, sofort servieren.