Veganes Steak mit Ofenkartoffel

Veganes Steak mit Ofenkartoffel

Ein klassisches Gericht der westlichen Küche, das in verschiedenen Ländern zubereitet wird. Es hat seine Ursprünge in der traditionellen europäischen Küche, insbesondere in Ländern wie Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. In diesen Ländern ist es üblich, Steak mit Kartoffeln als herzhaftes Hauptgericht zu servieren. Die Zubereitung kann je nach regionalen Vorlieben und kulinarischen Traditionen variieren. Für unsere vegane Variante verwenden wir das Virginia-Steak von Wheaty. Zusammen mit der Ofenkartoffel ergibt das eine runde Mahlzeit. Natürlich lässt sich beides auch perfekt und ganz einfach am Grill oder Lagerfeuer zubereiten!

  • Wheaty Virginia-Steak
  • eine große Kartoffel
  • 100 g Cashewkerne, eingeweicht
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Zitronensaft
  • Schalotte
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Packung pflanzliche Sahne
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Virginia-Steak
  • Die Kartoffel fest in Alufolie oder Backpapier einrollen und im Ofen bei 200 °C 50-60 Minuten backen.
  • Die mehrere Stunden lang oder über Nacht eingeweichten Cashewkerne mit den Hefeflocken, dem Zitronensaft, etwa 100 ml Wasser und einer Prise Salz mixen; die Creme sollte der Konsistenz von Mayonnaise nahekommen, falls sie noch zu fest ist, etwas Flüssigkeit hinzufügen.
  • Eine Schalotte hacken und in etwas Öl andünsten. Pfeffern, 1 EL Mehl, 1 EL Sojasauce und eine Packung pflanzliche Sahne hinzugeben. Alles verrühren und köcheln lassen.
  • Die Virginia-Steaks mit etwas Öl in einer Pfanne knusprig anbraten.
  • Das Steak zusammen mit der Kartoffel und der Sauce servieren.
  • Zur Kartoffel passen leicht gesalzener ungesüßter Sojajoghurt und etwas Schnittlauch.