Veganes Stroganoff Chicken Style

Veganes Stroganoff Chicken Style

Ein köstliches Stroganoff-Rezept mit den Plant Chunks Chicken Style von Wheaty! Diese vegane Variante des Klassikers ist einfach zuzubereiten und überzeugt mit herzhaftem Geschmack. Saftige Pilze, aromatische Zwiebeln und zarte „Chicken“-Stücke von Wheaty verschmelzen in einer cremigen Sauce zu einem wahren Gaumenschmaus. Serviert mit Basmatireis und mit frischer Petersilie garniert, wird dieses Gericht zu einem echten Highlight auf jedem Speiseplan. Boeuf Stroganoff ist ein klassisches russisches Gericht, das eigentlich aus dünn geschnittenem Rindfleisch (Boeuf) in einer reichhaltigen Sahnesauce besteht. Traditionell wird es mit Zwiebeln, Pilzen und saurer Sahne zubereitet und oft mit einer Beilage wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln serviert. Der Ursprung des Gerichts geht auf das 19. Jahrhundert zurück. Heute gibt es zahlreiche Variationen dieses Gerichts, darunter auch vegane Versionen, die anstelle von Fleisch pflanzliche Alternativen wie Seitan verwenden.

  • 1 Packung Wheaty Plant Chunks Chicken Style
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 g Champignons
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 TL Paprikapulver
  • 100 ml Sojasahne
  • Salz, Pfeffer

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Plant Chunks Chicken Style
  • Zwiebel schälen und hacken. Knoblauch schälen und zerdrücken. Champignons waschen und schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Gehackte Zwiebeln hinzufügen und bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten. Geschnittene Champignons und zerdrückten Knoblauch hinzufügen. Rühren und etwa 5 Minuten braten, bis die Pilze ihr Wasser abgegeben haben.
  • Die Plant Chunks Chicken Style von Wheaty hinzufügen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten, bis sie leicht Farbe bekommen haben.
  • Brühe in die Pfanne gießen. Tomatenmark, Senf, Sojasauce und Paprika hinzufügen. Rühren, alle Zutaten vermengen und zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Bei Bedarf mehr Brühe hinzufügen.
  • Sojasahne, Salz und Pfeffer hinzufügen und umrühren.
  • Das Gericht kann mit Basmati-Reis serviert und mit Petersilie garniert werden.