Vegane Buddha Bowl "Greek" mit Zatar-Gewürzmischung

Vegane Buddha Bowl "Greek" mit Zatar-Gewürzmischung

Zur selben Zeit, als in Indien vegetarische Strömungen etwa im Buddhismus entstanden, lebten auch im antiken Griechenland gewisse Gemeinschaften wie die Orphiker und die Pythagoreer, gegründet vom berühmten Philosophen Pythagoras, vegetarisch oder sogar vegan. Unsere vegane Buddha-Bowl „Greek“ vereint beide Welten. Diese bunte Schüssel ist randvoll mit frischen Zutaten wie Avocado, Rotkraut, Rettich, Feige und Granatapfelkernen, die perfekt mit Hirse oder Quinoa und einer herrlich aromatischen Zatar-Gewürzmischung harmonieren. Unser erfrischender Sojajoghurt-Dip rundet das Geschmackserlebnis ab und macht diese Bowl zu einem wahren Genuss für alle Sinne. Und natürlich darf unser knusprig angebratenes Veganes Gyros nicht fehlen. Gönnt euch eine Geschmacksreise nach Griechenland und genießt diese vegane Köstlichkeit!

Für die Bowl:

  • 1 Packung Wheaty Veganes Gyros
  • 100 g Hirse oder Quinoa
  • 1 Avocado
  • 100 g Rotkraut
  • 100 g Rettich
  • 1 frische Feige
  • 1 Granatapfel
  • ein paar gekochte Kichererbsen
  • Zitronensaft
  • frische Petersilie oder Koriander
  • Olivenöl
  • Weißweinessig
  • Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosflocken

Für den Dip:

  • 100 g ungesüßten Sojajoghurt

Für die Zatar-Gewürzmischung:

  • 2 EL Sesam, in der Pfanne geröstet
  • 2 EL Thymian
  • 2 TL Sumach
  • 1 TL Meersalz

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Veganes Gyros
  • Hirse oder Quinoa nach Packungsanleitung kochen.
  • Die Avocado in Scheiben schneiden, diese mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  • Den Rettich raspeln und salzen.
  • Das Rotkraut in feine Streifen schneiden oder hobeln. Diese mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker ein paar Minuten lang kneten; einen Schuss Olivenöl und einen Schuss Essig hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Feige in Scheiben schneiden.
  • Das Vegane Gyros mit wenig Öl kurz in einer Pfanne knusprig anbraten.
  • Für die Zatar-Gewürzmischung alle Zutaten vermengen.
  • Für den Dipp den Sojajoghurt mit etwas von der Zatar-Gewürzmischung abschmecken. Der Rest der Gewürzmischung kann in einem Glas aufbewahrt werden.
  • Die einzelnen Zutaten in der Bowl arrangieren. Mit ein paar Kichererbsen, Granatapfelkernen, Kokosflocken und Koriander- oder Petersilie-Blätter garnieren. Zusammen mit dem Dipp servieren.