Die Merguez ist eine scharf gewürzte Wurst aus der maghrebinischen Küche. Das französische Wort ist eine Entlehnung aus dem Arabischen – Merguez bedeutet einfach „Würstchen“. Aus der französischen und südländischen Küche ist diese Wurst nicht mehr wegzudenken – jetzt gibt es die Merguez auch als vegane Variante!

Merguez-Würste leicht einölen und in einer Grillschale auf beiden Seiten grillen. Zwiebeln schälen und halbieren, in der Grillschale grillen. Die Merguez-Würste zusammen mit der Zwiebel und den Grillsaucen servieren.

Avocado-Sauce:

Avocado halbieren, entkernen, Fruchtfleisch ausstechen, mit Zitronensaft beträufeln. Zwei grüne und eine rote Chilischote waschen, halbieren, entkernen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken, Zitronenschale abreiben, zusammen mit der Hafermilch pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Joghurt-Sauce:

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und unterheben, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.