Vegane Shakshuka mit Merguez und Kichererbsen

Vegane Shakshuka mit Merguez und Kichererbsen

Shakshuka ist eine Spezialität der nordafrikanischen und israelischen Küche. Aus dem Arabischen übersetzt bedeutet der Begriff in etwa „Mischung“. Das Gericht besteht aus einer herzhaften Tomatensauce, die mit Gewürzen wie Kreuzkümmel und Paprika verfeinert wird. Es ist ein herzhaftes und sättigendes Gericht, das oft zum Frühstück oder als Hauptgericht serviert wird. Traditionell enthält es Eier. Hier eine vegane Variante mit Merguez-Würsten von Wheaty und Kichererbsen. Wer keinen Koriander mag, kann Petersilie verwenden.

  • 1 Packung Wheaty Vegane Merguez
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g passierte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL Paprikapulver Salz und Pfeffer
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose
  • 100 g Oliven
  • veganer Joghurt
  • frischer Koriander
  • getoastetes Brot oder Pita

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Vegane Merguez
  • Die rote Paprika entkernen und würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Merguez-Würste in Scheiben schneiden.
  • Das Olivenöl in einer Eisenpfanne erhitzen. Die gewürfelte Paprika, gehackte Zwiebel und die veganen Merguez-Scheiben hinzufügen und unter häufigem Rühren 5 Minuten anbraten.
  • In einer Schüssel die passierten Tomaten, Tomatenmark, Zucker, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermischen. Alles mit zur Pfanne geben und gut umrühren. Zum Köcheln bringen, dann die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und 5 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf während des Kochens etwas Wasser hinzufügen.
  • Die Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Die Oliven entsteinen und in Scheiben schneiden. Die Kichererbsen und Oliven zur Pfanne geben, umrühren und weitere 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Sauce weich und eingedickt ist. Die Pfanne vorsichtig von der Hitze nehmen.
  • Die Shakshuka mit pflanzlichem Joghurt und gehacktem frischem Koriander garnieren. Heiß und zusammen mit getoastetem Brot oder Pita servieren.