Vegan Teriyaki Chicken im Wrap

Vegan Teriyaki Chicken im Wrap

Teriyaki ist eine japanische Kochtechnik und eine würzige Sauce, die häufig in der japanischen Küche verwendet wird. Der Begriff „Teriyaki“ bezieht sich auf die Zubereitungsart von Fleisch oder Fisch, bei der es in einer süßen Sojasauce mariniert und dann gegrillt oder gebraten wird. Die Teriyaki-Sauce besteht typischerweise aus Sojasauce, Mirin (einem süßen Reiswein), Zucker und manchmal Sake (japanischer Reiswein) sowie anderen Gewürzen wie Ingwer oder Knoblauch. Die Sauce wird normalerweise über das gekochte Fleisch oder den Fisch gegossen oder als Marinade verwendet, bevor es gekocht wird. Teriyaki-Gerichte sind für ihren süß-salzigen Geschmack bekannt und werden oft mit Reis und Gemüse serviert. Teriyaki hat seinen Weg in viele verschiedene Küchen auf der ganzen Welt gefunden. International beliebt ist vor allem Chicken Teriyaki. Statt Hühnchen verwenden wir die Plant Chunks Chicken Style von Wheaty, eine mild gewürzte vegane Alternative zu Geflügenprodukten aus Seitan. Im Wrap ergibt das eine Kombination, die vielleicht ungewöhnlich klingt, aber super schmeckt und nachhaltig satt macht. Lässt sich gut eingewickelt übrigens auch zum nächsten Picknick mitnehmen!

  • 2 x Wheaty Plant Chunks Chicken Style
  • 4 Tortilla-Wraps (alternativ Dürüm, Chapati oder Pita-Brot)
  • 1 Tasse Reis
  • etwas Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 ml Sojasauce oder Lupinensauce
  • 40 ml Teriyakisauce
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Bratöl
  • Frühlingszwiebeln
  • Cashewkerne
  • Sesam

Verwendetes Wheaty-Produkt:

Plant Chunks Chicken Style
  • Zunächst den Reis mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz kochen; den fertigen Reis zum Abkühlen an die Seite stellen.
  • Die Chicken Chunks im Öl knusprig anbraten. Ingwer reiben und den Knoblauch pressen. Mit dem Zucker in die Pfanne geben, bei mittlerer Hitze alles gemeinsam braten. Dann mit Sojasauce und Teriyakisauce ablöschen. Agavendicksaft hinzugeben, etwas reduzieren lassen, bis die Sauce zähflüssig ist.
  • Jetzt die Wraps bereitlegen und die Mitte von oben nach unten mit einem Streifen Reis belegen. Die Chicken Chunks drauflegen, etwas Sesam, gehackte Cashews und ein paar Frühlingszwiebeln darauf geben. Unten den Wrap hochklappen und dann von beiden Seiten aufrollen – fertig!